Ihre fachärztliche kardiologische internistische Praxis in Langen

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Leserinnen und Leser,

ich begrüße Sie auf der Homepage meiner fachärztlichen kardiologischen internistischen Praxis.

Neben der Behandlung von typischen kardialen Erkrankungen lege ich großen Wert auf präventive Medizin in der Kardiologie. Mein Hauptaugenmerk richtet sich darauf, Risikofaktoren schon im Frühstadium bei äußerlich gesund wirkenden Personen zu identifizieren und sie evidenzbasiert zu behandeln. 

Die systemische Erfassung des individuellen Risikos und die strukturierte Umsetzung von Lebensstilmaßnahmen sowie evidenzbasierte medikamentöse Therapie sind zentrale Bausteine meiner Behandlung. Mit evidenzbasierter präventiver Medizin ist es möglich, das Entstehen von vielen Kardialen Erkrankungen zu vermeiden oder die entstandenen Erkrankungen zu stoppen.

Meine Praxis ist spezialisiert auf die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen im Bereich:

Erkrankungen aus diesen Bereichen werden von mir und meinen Mitarbeitern mit hoher Kompetenz und Einfühlungsvermögen behandelt.
Ständige Weiterbildungen garantieren, dass unsere Behandlungsansätze stets aktuell und wissenschaftsbasiert sind.

Bitte folgen Sie den Hinweisen auf dieser Homepage.

Wenn Sie weitergehende Informationen über uns oder unsere Behandlungsmöglichkeiten wünschen, sprechen Sie uns jederzeit persönlich an.

Neuigkeiten

Wir sind umgezogen,
in die Bahnstr. 24, Langen ins Ärztehaus
(gegenüber der alten Praxis)

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8:00 – 12:00 Uhr 
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 – 17:30 Uhr nach telefonischer Vereinbarung

Telefonisch sind wir Mo.-Fr. von 10:00-12:00 und Mo.,Di und Do. von 14:00-17:00 Uhr zu erreichen

Tel: 06103 / 50 24 899
Fax: 06103 / 45 91 577
E-Mail: praxis@kardio-talash.de

Rundgang durch die Praxis

Herz- und Gefäßerkrankungen (Kardiologie)

Die Kardiologie und Angiologie befasst sich mit den Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Erkrankungen der Arterien (Arteriosklerose).

Diese stehen nach wie vor an der Spitze der Todesursachen in der westlichen Welt.

Bei Herz-Kreislauferkrankungen spielt Vererbung eine große Rolle – deshalb beginnt die kardiologische Untersuchung mit Fragen über Erkrankungen naher Angehöriger (Familienanamnese), es schließt sich eine gezielte körperliche Untersuchung an.

An ergänzenden kardiologischen Untersuchungen biete ich bei Bedarf an:

  • EKG in Ruhe und unter Belastung (Ergometrie)
  • Streßechokardiographie
  • Echokardiographie
  • Schrittmacherprüfungen
  • Laktatleistungsdiagnostik
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Langzeit-EKG
  • Farbdoppleruntersuchung des Herzens und aller Arterien und Venen
  • Myokardszintigraphie, Computertomographie des Herzens und Herzkatheter-Untersuchungen führen kooperierende Praxen durch

Sportmedizin

Als Sportmediziner und Kardiologe prüfe ich die Sporttauglichkeit eines Erwachsenen und untersuche Sie auf Risiken bei bestimmten Herz-Kreislauferkrankungen.
Zusätzlich bestimme ich die Leistungsfähigkeit mittels Laktat-Leistungsdiagnostik zur Erfassung der aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit.

Vorsorgeuntersuchungen
(Prävention und Check-up)

Wir alle wollen gesund altern – dafür muß man was tun.

Sich anbahnende Erkrankungen müssen rechtzeitig erkannt werden und es muß rechtzeitig gegengesteuert werden. Oft nur durch Änderung des Lifestyle oder andere Behandlungen. Erkrankungen, egal welche, sollen so früh als möglich erkannt werden – dies ist Sinn der Vorsorge. Ich biete individuell auf ihr Alter, Geschlecht, Lebenssituation zurechtgeschnittene Checkups an – sprechen Sie mich oder meine Mitarbeiter darauf an.

Spezielle Checks sind zum Beispiel die Vorsorge-Darmuntersuchung (nur Sonografie), der Gefäß-Check, Herz-Kreislauf-Check, Sportler-Check, Tauchfähigkeitsuntersuchung und andere mehr.

  • EKG in Ruhe und unter Belastung (Ergometrie)
  • Streßechokardiographie
  • Echokardiographie
  • Schrittmacherprüfungen
  • Laktatleistungsdiagnostik
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Langzeit-EKG
  • Farbdoppleruntersuchung des Herzens und aller Arterien und Venen50
  • Myokardszintigraphie, Computertomographie des Herzens und Herzkatheter-Untersuchungen führen kooperierende Praxen durch

Hypertensiologie (Bluthochdrucklehre)

Die Hypertensiologie (Bluthochdrucklehre) beschäftigt sich mit der Behandlung der arteriellen Hypertonie (Bluthochdruck).
Meist zeigt die Hypertonie keine Symptome. Unspezifische Beschwerden wie Kopfschmerzen, Nasenbluten, Schwindel können ein Hinweis sein.
Folgen eines langjährigen Bluthochdruckes ohne optimale Behandlung sind die Gefäßverkalkung und der daraus folgenden Veränderung der Gefäße, vor allem am Herzen (Koronare Herzkrankheit mit Herzinfarkt und Herzschwäche), aber auch peripher an den Extrimitäten (arterielle Verschlusskrankheit), Augen (Retinopathie bis Blindheit) und Nieren (Nephropathie bis Nierenversagen).
Eine der häufigsten Ursache der Hypertonie bleibt aber der Schlaganfall. Aus diesem Grund ist auch der unbehandelte Bluthochdruck eine der häufigsten Todesursachen.


Schilddrüsenerkrankungen

Die Schilddrüse beeinflusst durch seinen Hormonhaushalt das gesamte Herz-Kreislauf-System, das Wachstum, beinahe den gesamten Stoffwechsel und die Psyche.
Beschwerden durch eine Schilddrüsenerkrankung entstehen durch eine Vergrößerung mit Schluckstörung oder durch eine hormonelle Dysfunktion (Unter- oder Überfunktion).
Eine krankhafte Veränderung der Schilddrüse, meist durch Jodmangel, kommt in Deutschland sehr häufig vor.
Viele Menschen haben Knoten auf der Schilddrüse, deren Form, Funktion und Größe einen Hinweis auf Bösartigkeit geben können.

Das Team

Dr. med. Wase Talash

  • Facharzt für Kardiologie
  • Facharzt für Innere Medizin
  • Sportmedizin
  • Notfallmedizin
  • Ernährungsmedizin
  • Hypertensiologie
  • 1990 Studium der Humanmedizin an der Universitätsklinik Eppendorf in Hamburg
  • 1995 Studium der Humanmedizin an der medizinischen Fakultät Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn
  • 2000 Promotionsbeginn über HNO-Tumoren
  • 1999-2002 Assistenzarzt in der Klinik für Herzchirurgie in Karlsruhe
  • 2002-2009 Ausbildung zum Internisten und Kardiologen im Klinikum Worms
  • 2008 Facharzt Innere Medizin
  • 2009 Facharzt Kardiologie
  • 2010 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • 2011 Zusatzbezeichnung Ernährungsmedizin
  • 2012 Zusatzbezeichnung Hypertensiologie
  • 2013 Dissertation über TAVI bei hochgradigen Aortenklappenstenosen
  • 2013 Freiberufliche kardiologische Tätigkeit in der Esculap-Klinik in Gießen
  • 2014 Mitarbeit in der internistisch kardiologischen Praxis Dr. Rudolph

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für innere Medizin
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • Deutsche Gesellschaft für Hypertensiologie
  • Bundesverband Deutscher Internisten
  • Bundesverband niedergelassenen Kardiologen
  • Genossenschaft der Kardiologen in Hessen

Vertretung:
Dr. med. Ruzbeh Zaker

  • Facharzt für Kardiologie
  • Facharzt für Innere Medizin
  • 1997 Studium der Humanmedizin an der Rheinisch Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen
  • 2003-2007 Assistenzarzt Innere Medizin und Kardiologie im Kantonsspital in Luzern
  • 2007 Assistenzarzt Kardiologie im Inselspital Bern2007 -2011 Assistenzarzt Herzzentrum Leipzig
  • 2007 Dissertation über Diagnosemethoden der koronaren Herzkrankheit im klinischen Alltag
  • 2011 Facharzt für Kardiologie und Innere Medizin (FHM Schweiz), Funktionsoberarzt Kreiskrankenhaus Wertingen
  • 2012 Facharzt für Kardiologie im MVZ (Augsburg)
  • 2013 Facharzt für Kardiologie im MVZ (Offenbach a.M.), Ärztlicher Leiter seit 2017
  • 2022 Privatpraxis in Karben

Vertretung:
Dr. med. Marcus Mittag

  • Facharzt für Kardiologie
  • Facharzt für Innere Medizin
  • Sportmedizin
  • Notfallmedizin
  • 1985-1992 Studium der Humanmedizin an der Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
  • 1992-2002 Assistenzarzt Städtische Kliniken Frankfurt- Höchst, zuletzt Funktionsoberarzt
  • 1995 Promotion
  • 1998 Facharzt Innere Medizin
  • 2002 Facharzt Kardiologie
  • 2002 Aklepios Klinik Langen, Klinik für Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin, seit 2012 Leitender Oberarzt
  • 2006 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • 2007 Hypertensiologe DHL
  • 2008 Zusatzbezeichnung Sportmedizin
  • 2014 Zusatzbezeichnung Interventionelle Kardiologie
  • 2014 Zusatzbezeichnung Spezielle Rhythmologie – Aktive Rhythmusimplantate
  • 2021 Zusatzbezeichnung Herzinsuffizienz

Mitgliedschaften

  • International Associate des American College of Cardiology
  • Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention
  • Heart Failure Association des ESC
  • Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie der DGK
  • Deutsche Gesellschaft für Hypertensiologie

Sandra Lokmic

Medizinische Fachangestellte

Menina Loberto

Medizinische Fachangestellte

Isabella Tardio

Medizinische Fachangestellte

Yana Schildmann

Medizinische Fachangestellte

Yamina Fraji-Arjoun

Auszubildende

Navreet Kaur

Auszubildende

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie können uns gerne anrufen oder eine E-Mail schreiben. Oder Sie nutzen hier bequem unser Kontaktformular.

Anfahrt

Dr. med. Wase Talash
Bahnstraße 24
63225 Langen

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinie 661 und 663 sowie OF 99 / 71 / 72

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Downloads (PDF zum Ausdrucken)